Wir sind die familakicker!

*the original - established since 2014*

Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++ Videos, Bilder und Spielberichte auf www.familakicker.de! +++

Die Bereiche "Bildergalerie" und "familakicker TV" sind aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutzgrundverordnung *passwortgeschützt*

Das aktuelle Passwort kann bei unseren Trainern oder über das Kontaktformular erfragt werden. Es wird nur uns bekannten Personen mitgeteilt.

Der Neptunpokal hat einfach Spaß gemacht - familakicker mit Platz 1 in Zarrentin!

 

Das war’s! Nun ist sie endgültig Geschichte, die erfolgreichste D-Jugendzeit in der Vereinsgeschichte. Es konnte keinen schöneren Ort und kein besseres Turnier geben, um sie zu beschließen – es ging um den Neptunpokal des TSV Empor Zarrentin auf dem herrlich gelegenen Sportplatz direkt am wunderschönen Schaalsee.

 

 

Unsere Gegner spielen in der Kreisliga bzw. Kreisoberliga Mecklenburg – Vorpommern. Insgesamt acht Spiele mussten bestritten werden, Hin- und Rückrunde à 10 Minuten Spielzeit. Gegner waren Union Sanitz, SV Pastow, Wittenburger SV und Gastgeber Empor Zarrentin.

 

 

 

Fünfmal Remis und drei Siege, die u.a. gegen Empor und Sanitz eingefahren wurden, reichten zur Überraschung aller Spieler und Eltern zum Turniersieg! Allerdings ist dies auch mit Hilfe der tapfer kämpfenden Zarrentiner zustande gekommen. Obwohl sie mit dem Ausgang des Turniers nichts mehr zu tun hatten, nahmen sie Mitfavorit Wittenburger SV die entscheidenden Punkte ab, gaben nie auf. Eine tolle Moral, die die sympathische Truppe um deren Trainer Andreas zeigte. Danke für Eure Schützenhilfe, einfach klasse!

Dieses Mal waren unsere vier 06er-Neuzugänge komplett an Bord. Egor, Diego, Elyesa und Elia mischten kräftig mit, zeigten gute Leistungen. Elia war am Ende nicht nur auffälligster Spieler unseres Teams, er gewann mit fünf erzielten Toren die Torjägerkanone! Mega stark, Pietschi, würde sagen, Einstand nach Maß!

Überhaupt kam die Mannschaft nach anfänglichen Ermüdungserscheinungen oder besser gesagt „Fortnite – Störungen L“ immer mehr ins Turnier rein. Wer hat uns mit „Fortnite“ bestraft? Was haben wir getan? Was kommt noch alles auf uns Eltern zu?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Siegerehrung suchte ihres Gleichen, kaum zu überbieten! Jede Mannschaft erhielt einen Pokal, unser… größer als der kürzlich gewonnene Kreispokal! Medaillen, Urkunden für alle, Einzelauszeichnungen – und ein Badesee mit Jahrmarkt vor der Tür. Haben wir so auch noch nicht erlebt. Andreas, liebe Spieler und Eltern von Empor, wir bedanken uns bei Euch allen noch mal für eines der schönsten Turniere, an dem wir bislang teilnehmen durften. Bitte plant uns nächstes Jahr wieder ein, wir wären gerne erneut dabei. Mein Wort gilt, wenn wir uns nach Grünhof verlagern, spielen wir dort mal gegeneinander auf dem neuen Kunstrasen. Schöne Ferien, man sieht sich bald wieder!

Die Premiere im „11er-Feld“ ist geglückt!

 

(von Stefan V. – 26.06.2018)

Kinder, wie die Zeit vergeht. Am 26.10.2014 hatten die familakicker ihr allererstes Spiel. Man begann als 2. E-Jugend. Auf dem Feld waren ein Torwart und sechs Feldspieler.

Jetzt, ca. dreieinhalb Jahre später, haben wir das Maximum erreicht. Torbreite 7,32 m, Sechzehner mit Elferpunkt, Eck- und Seitenfahnen, 4-4-2 und 4-3-3. Das ist Fußball. Am schönsten ist, dass der Trainer endlich kein Spielfeld mehr aufbauen muss.

 

Während vielerorts schon Pause ist, haben wir noch vor Beginn der Sommerferien mit einer ersten Testphase im Elferfeld in Form von drei Freundschaftsspielen begonnen.

 

Aller Anfang war schwer.

Gegen die körperlich, aber nicht spielerisch überlegene C-Jugend der SG Escheburg / Börnsen wurde schnell klar, dass wir mit der neuen Spielfeldbreite Startschwierigkeiten hatten. Durch Probieren von Spielsystemen, Fehlern in der Zuordnung und zu viel überlassener Räume hieß es am Ende 1:3.

Allerdings ergab sich der Rückstand nur aus der ersten Hälfte. In der zweiten Halbzeit waren die familakicker angekommen. Spielten auf ein Tor, leider noch ohne große Torausbeute.

 

Nur zwei Tage später war in Schnakenbek der FC Voran Ohe 1.D zu Gast. Die Mannschaft des Gegners setzte sich überwiegend aus Spielern des Jahrganges 2005 zusammen.

Gegen das sympathische Team rund um dessen Trainer Sascha gab es einen deutlichen 13:0 (5:0) – Sieg, mit dem in dieser Höhe nicht unbedingt zu rechnen war. Aber es lief. Schnelles Kurzpassspiel, schöne Spielzüge und viel Ballbesitz durch die familakicker ließen den Gästen keine Chance. Sehr erfreulich die ungewöhnlich hohe Torausbeute. Es trafen Max, Egor, zweimal Jonas, viermal Lasse und fünfmal Diego. Sehr viele Assist dürfen sich Mika und Elyesa anschreiben. Sah schon gut aus, was geboten wurde.

 

Nach dem Turnier einen Tag später in Erbstorf (siehe Bericht) spielten die familakicker gegen einen ganz besonderen Gegner.

Unser neuer Partner in der Spielgemeinschaft, der VfL Grünhof-Tesperhude 1.C, war erstmals Gast in Schnakenbek. Die letzten Partien verloren die familakicker knapp. Zum ersten Mal waren gegen die VfL 1.C bis auf den erkrankten Egor (… gute Besserung) alle Spieler an Bord. Die Jungs starteten überragend! Binnen kurzer Zeit stand es bereits 4:0. Einige Zuschauer hatten sich bis dato noch nicht einmal hingesetzt. Vereinbart wurden 2 x 40 Minuten. In den Spielabschnitten wechselten wir immer komplett das Mittelfeld, den Sturm sowie Teile der Abwehr aus. Zur Pause hieß es überraschend klar 6:1!

Im zweiten Abschnitt fielen weitere Tore, am Ende stand es sage und schreibe 9:2. Hohe Laufbereitschaft, präzises Passspiel, auch in die Schnittstellen der Grünhofer Abwehr, immer ein Schritt schneller am Ball – die zahlreichen Zuschauer waren begeistert und die Trainer zufrieden. Die Torschützen Max, Lukas, Jacob und jeweils zweimal Diego, Elia sowie Mika.

 

Fazit: Die „neue“ Mannschaft macht einfach Spaß! Sie hat sich mit vier klasse Spielern verstärkt und spielt richtig schönen Fußball. Es ist allerdings eine vergleichsweise junge Truppe. Nur drei Spieler sind im ersten Halbjahr 2005 geboren. Fast zur Hälfte besteht sie aus dem Jahrgang 2006. Man darf gespannt sein, welche Rolle das Team im ersten Jahr der kommenden Saison als C-Jugend spielen wird. Allen, die zu dieser Mannschaft stehen, muss klar sein – es wird ein Lernprozess! Die D-Jugendzeit war mega erfolgreich, nun werden die Karten neu gemischt. Lasst dieser jungen Mannschaft Zeit, lasst sie zusammenwachsen, lasst sie lernen – sie wird immer besser werden!

Am Samstag fällt er dann endgültig, der „D-Jugendvorhang“. Die familakicker sind zu Gast beim Feldturnier in Zarrentin - mit dem Ziel, den "Neptunpokal" nach Schnakenbek zu holen. Danach ist Sommerpause!

Sommer Cup 2018 in Erbstorf: familakicker gelingt Titelverteidigung!

(von Stefan V. – 25.06.2018) Es war wieder soweit, eines unserer Lieblingsturniere stand an – der Sommer Cup 2018 in Erbstorf. Schon lange erwiesen wir uns gegenseitig bei Turnieren immer wieder gegenseitig die Ehre mit dem Team von Martin und Sebastian.

 

Das Ziel war klar: Es galt den Titel vom letzten Jahr zu verteidigen. Dieses Jahr schickten wir die wohl jüngste Truppe in unserer Geschichte auf’s Feld. Gleich sieben Spieler des Jahrgangs 2006, dabei drei unserer vier Neuzugänge aus Düneberg, standen auf dem Platz.

 

Egor, Elyesa, Diego und Elia – Euren Familien und Euch noch mal ein herzliches Willkommen bei den familakickern! Bereits nach wenigen Spielen und Trainingseinheiten merkt man, wie Ihr frischen Wind in unsere großartige Mannschaft hinein bringt. Wir alle freuen uns riesig über Euch!!!

 

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf den Gastgeber TuS Erbstorf. Letztes Jahr überraschten die Blau-Weißen Jason noch mit einem Schuss von der Mittellinie. Beim Turnier 2017 mit 0:1 unsere einzige Niederlage. Dieses Jahr konnten wir das Blatt wenden, durch Jacobs Vorlage und Diegos Schuss starteten wir mit einem Sieg.

Gegen den Kreisligisten JSG Roddau kamen wir trotz deutlicher Überlegenheit und Pfostentreffer nicht über ein torloses Remis hinaus.

 

Im dritten Spiel war es dann Jacob, der binnen drei Minuten den Ochtmissener SV mit zwei Toren erledigte. Ich möchte ihn besonders hervorheben, das war eine herausragende Leistung an diesem Tag – mach weiter so. Er war bester Spieler des Turniers!

 

Nach vier Spielen Pause und wie immer „Pommes-Verbot ;-)“ trafen wir auf den Vizemeister der Kreisklasse 2 LG, VfL Lüneburg. Die Mannschaft war uns zwar körperlich am deutlichsten überlegen, konnte aber spielerisch nicht gegenhalten. Mit einem 1:0-Sieg waren die familakicker vorzeitig erneuter Turniersieger!

 

Im letzten Spiel wurden, wie es im modernen Jugendfußball gefordert ist, die Positionen bewusst durchgemischt.

 

Ein Stürmer muss hinten spielen können, ein Torwart sollte guter Feldspieler sein, der Abwehrspieler im Mittelfeld klarkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das tat der Serie keinen Abbruch.

 

 

 

 

 

 

 

Gegen den MTV Treubund Lüneburg gab es ein klares 3:0 durch Tore von Levin, Jason und einem herrlichen Treffer durch den sich derzeit in richtig guter Form befindenden Maxim, der die gesamte Lüneburger Abwehr schlichtweg stehengelassen hat.

 

Überreicht wurde dieses Mal ein sehr origineller Pokal, der dem WM-Cup sehr ähnlich sieht. Dementsprechend groß war die Freude bei den Spielern. In Erbstorf herrscht immer eine freundliche, familiäre Atmosphäre, einfach ein nettes Turnier. Martin, Sebastian – vielen Dank für diesen schönen Nachmittag bei Euch.

Das letzte Turnier als D-Jugend spielen wir am 30.06.2018 morgens am Schaalsee in Zarrentin. Dort wollen wir „sowas von“ an unsere Leistung anknüpfen.

Den Abschluss bildet das Miniaturwunderland im Juli, dann sind Ferien!!!

 

Es spielten: Jonas, Levin, Marvin, Jason, Nils, Egor, Diego, Maxim, Jacob (C), Max, Elyesa und Bennett

 

3:0 (2:0)-Finalsieg gegen JSG Wentorf/Sandesneben - DER POKALTRAUM WIRD WAHR

Jubelnd wurde der Pokal in den Möllner Himmel gehalten.Es wurden tolle Bilder für die Ewigkeit geschossen und jeder wollte sich mit der Ehrentafel und dem Pokal ablichten lassen. Nicht zu vergessen das Video zum Spiel. Damit kann man die Gänsehautmomente noch mal Revue passieren lassen. Was für eine tolle, gelöste Stimmung nach dem Schlusspfiff. So macht Fußball Spaß.

Um Bilder und Videos anzusehen, ist ein Password erforderlich

Das Video mit den Gänsehautmomenten ...........

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familakicker